Mittwoch, 22. Juni 2011

Bergsteigen - Wolfebnerspitze - 2.432 m

Vor der Südwand der Wolfebnerspitze

Es gibt viele Möglichkeiten zu der Hermann von Barth Hütte und den Wolfebnerspitzen zu kommen. Andy brachte einige Freunde mit und ich wählte für den Aufstieg die längere Variante mit Aufstieg aus nördlicher Richtung durch das Hinterhornbachtal, durch das Schöneggerkar und die Schöneggerscharte, Abstieg in das Balschtekar und weiter westlich über den Enzensberger Weg bis zu der Hermann von Barth Hütte. Wir gingen ganz gemütlich und kamen nach 4 Stunden im Wolfebnerkar an. Wir genossen den Luxus der Hütte und ließen uns verpflegen.

Ich wollte mit Andy eigentlich die Hermannskarspitze und die Marchspitze vom Süden überschreiten, die Wetterlage war aber recht labil und wir auch später an der Hütte angekommen als gedacht. Daher entschieden wir uns eine kurze Tour zu der Wolfebnerspitze zu machen. Wir wählten den Normalweg, der einige Stellen im unteren III-ten Grad abverlangt. Zur Sicherheit packten wir auch die Klettersachen ein.

Die Schlüsselpassagen des Normalwegs waren ordentlich ausgesetzt und auch ein wenig nass. Es war alles aber noch in unserem Wohlfühlbereich, wir kletterten zügig seilfrei zum Gipfel. Beim Rückweg schauten wir uns kurz den Weg zum Nordgipfel an und machten uns auf den Rückweg zu der Hütte.

Am Abend konnten wir ein richtiges Sauwetter über den Lechtalern erleben. Ich stieg am Folgetag in der Früh nach Hinterhornbach ab und holte die anderen in Elbigenalb ab. Schöne Tour :-).

Wasserfälle beim Aufstieg durch das Hinterhornbachtal zur Schöneggerscharte 2.006m
Ein Weg wie im Bilderbuch
Hornbach
Aufstieg durch das Schöneggerkar zur Schöneggerscharte
Die letzten Schneereste beim Aufstieg
Blick auf die Plattenspitze von Norden
Im oberen Bereich des Schöneggerkars - Blick zurück auf den Hochvogel über dem Schreierkopf

Andy am Gipfel der Wolfebnerspitze

Blick in nördliche Richtung auf die Plattenspitzen
Blick in östliche Richtung in das Balschtekar, auf die Balschtespitze, Kreuzkarspitze und die Söllerköpfe
Hermann von Barth Hütte
Abstiegskamin
Andy - nach dem Abstieg
Wolfebnerkar mit Hermann von Barth Hütte
Herannahendes Sauwetter am Abend
Blumenpracht beim Abstieg ins Hinterhornbachtal
Blumenpracht beim Abstieg ins Hinterhornbachtal


Schuhe: Salomon  - COSMIC 4D GTX
Rucksack: Ortovox - Peak 42

Regenklamotten & Primaloft: 8848 Altitude - CARUGA - ANSGAR
Unterwäsche: Icebreaker
  • Unschlagbar, recht zügig trocken und stinkt einfach nicht, egal wie stark man schwitzt
Stöcke: Leki - TOUR CARBON III
Trinkflasche: Sigg

Riegel, Getränke, Gels: Xenofit
SonnenbrillenDirty Dog



Google Earth Karte - Vergrößern durch Anklicken

Download Google Earth KMZ Datei: 

Dauer: 8-10 Stunden

Höhenmeter: ca. 1.700 Meter

Schwierigkeiten: 
  • teils absolut weglos
  • Schwierigkeiten bis zum III Grad, teilweise exponiert
  • Helm notwendig wegen möglichem Steinschlag 
  • Schnee oft bis in die Sommermonate in einigen Teilen der Tour
Empfohlene Karte:

Beliebtesten Touren